Skip to content

Nützlich: ssh-copy-id

Bei Systemen, bei denen ein direkter Zugriff über ssh aus unsicheren/unkontrollierten Netzen möglich ist, sollte man generell zu einer zertifikatsbasierten Authentifizierung übergehen.

Von Hand ist das Kopieren des eigenen Public-Keys auf ein neues System unnötig aufwändig, in letzter Zeit nutze ich dafür "ssh-copy-id".

Beispiel:


[sven@buero ~]$ ssh-copy-id sven@kastenfrosch.intern
sven@kastenfrosch.intern's password:
Now try logging into the machine, with "ssh 'sven@kastenfrosch.intern'", and check in:

~/.ssh/authorized_keys

to make sure we haven't added extra keys that you weren't expecting.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen